Was brauche ich zur Erstellung eines Energieausweises?

Seit 2014 ist die Erstellung eines Energieausweises gesetzlich verpflichtend. Darin muss der energetische Zustand des Hauses festgehalten werden. Er enthält also Informationen zur Dämmung, Heizung und Art des Gebäudes. Darüber hinaus wird auch der Energieverbrauch der Bewohner berücksichtigt.

Einen Energieausweis können Sie ganz einfach selbst erstellen. In unserer umfangreichen Checkliste erhalten Sie einen guten Überblick über alle Angaben, die Sie für einen Energieausweis benötigen.

Was brauche ich zur Erstellung eines Energieausweises

Kostenloser Ratgeber Energieausweiserstellung

Allgemeine Angaben

Hierzu zählen die Gebäudedaten. Damit sind die genaue Lage, das Baujahr und die Wohnfläche gemeint. Auch die Art und Weise der Lüftung Ihrer Immobilie ist für den Energieverbrauch ausschlaggebend.

Isolierung, Wärmedämmung und Heizungsanlagen

Sie müssen Angaben darüber machen, wie die Immobilie beheizt wird. Heizen Sie beispielsweise über eine Zentralheizung oder mit Solaranlagen?
Für einen umfassenden Energieausweis ist es auch wichtig, dass Sie angeben, auf welche Weise Ihre Fenster und Türen isoliert sind und wie sehr. Gibt es undichte Stellen? Ebenso müssen Sie angeben, welche Bereiche Ihrer Immobilie gedämmt sind.

Brennstoffverbrauch

Bei Angaben über den Brennstoffverbrauch ist sowohl die Art des Brennstoffes wichtig, als auch die Höhe des Verbrauchs. Falls Sie zusätzliche Heizquellen nutzen, müssen Sie auch deren Verbrauch angeben.