Ein Übergabeprotokoll ist für den Abschluss eines Kaufvertrags unerlässlich. Mit einem solchen Dokument können sich Eigentümer vor unschönen Unstimmigkeiten oder sogar Gerichtsverfahren schützen.

Das steht drin im Übergabeprotokoll

Das Übergabeprotokoll dokumentiert sämtliche Mängel, Zählerstände und das Inventar der Immobilie. In der Regel wird es direkt bei der Schlüsselübergabe, also nach Abschluss des Kaufvertrages, erstellt. Hier könne sich alle Beteiligten selbst ein Bild von dem Zustand der Immobilie machen. Normalerweise ist der Verkäufer für die Erstellung des Protokolls zuständig. Wichtig ist, dass eine Kopie des Übergabeprotokolls sowohl an den Käufer, den Verkäufer als auch an die Versorgungsbetriebe ausgehändigt werden muss.

Nachträgliche Mängel? So gehen Sie damit um

Werden während der Schlüsselübergabe weiter Mängel entdeckt, ist dies für Käufer und Verkäufer ärgerlich. Dokumentieren Sie die Mängel sehr genau und machen Sie wenn möglich Fotos. Auf diese Weise haben Sie einen guten Überblick über alles und können zusammen mit dem Käufer das weitere Vorgehen klären. Im Kaufvertrag ist meist ein Haftungsausschluss enthalten, der den Verkäufer von der Haftung für Sachmängel befreit.

Checkliste für ein vollständiges Übergabeprotokolls

Das Übergabeprotokoll beim Hausverkauf darf nicht fehlen

Damit Ihr Übergabeprotokoll vollständig ist und Sie gegen alle nachträglichen Ungereimtheiten abgesichert sind, können Sie sich bei der Erstellung an unserer für Sie erstellten Checkliste orientieren. Gehen Sie sicher, dass die folgenden Punkte in dem Dokument nicht fehlen:

  • Name, Anschrift und Geburtsdatum des Käufers und Verkäufers
  • Anschrift der verkauften Immobilie
  • Bestandsaufnahme aller Räume (inklusive Inventar und Mängel)
  • Bestandsaufnahme aller Außenanlagen
  • Auflistung des gesamten Inventars (falls etwas von dem Käufer übernommen wird)
  • Alle Zählstände für Strom, Wasser und Gas
  • Anzahl aller vorhandener Schlüssel (Hausschlüssel, Kellerschlüssel, Schlüssel für Garage, Zimmer o.Ä.)
  • Individuelle Vereinbarungen
  • Auflistung aller Dokumente zu Haus, die der Käufer erhält

Der Makler wird´s schon richten

Wenn Sie einen Immobilienmakler für Ihren Verkauf beauftragt haben, können Sie sich getrost zurücklehnen. Aufgaben, wie die Erstellung des Übergabeprotokolls werden Ihnen von Ihrem Immobilienmakler einfach abgenommen. Setzen Sie sich am besten bereits vor dem Verkaufsbeginn mit dem Makler Ihres Vertrauens in Verbindung, damit der Hausverkauf für Sie zum Spaziergang wird.