Scheidungen, Erbschaften oder wichtige Gerichtstermine stehen bei Ihnen gerade nicht an, aber trotzdem möchten Sie den Wert Ihrer Immobilie genau bestimmen? Suchen Sie nicht weiter, denn Sie haben den richtigen Beitrag und vor allem auch das richtige Verfahren für Ihre Zwecke gefunden! Das Vergleichswertverfahren bietet Ihnen die Lösung. Doch was ist das Vergleichswertverfahren und wie wende ich es am besten an? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir für Sie jetzt. Also machen Sie sich bereit für einen kurzen Ausflug in die wundersame Welt der Wertermittlung.

Der Allrounder: Wofür eignet er sich?

Es ist das Multitalent unter den Wertermittlungsverfahren. Das Vergleichswertverfahren kann für fast alle Immobilienarten angewendet werden und bietet immer ein verlässliches Ergebnis. Lediglich bei komplexen oder einzigartigen Bauten stößt es an seine Grenzen. Es ist eines der drei Standard Wertermittlungsverfahren, zu denen noch das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren zählen. Es ist das wohl simpelste Verfahren der drei und bezieht dabei konkrete Werte von realen Käufern mit ein.

Der Brumani online Wertermittler

Auch wir, das Brumani Team, sind große Fans des Vergleichswertverfahrens. Dank unserer großen Datenbank an möglichen Vergleichsobjekten, sind wir mit unserem kostenlosen online Wertermittlungsrechner in der Lage Ihnen bereits beim Stöbern auf unserer Webseite einen kleinen Überblick über den Wert Ihrer Immobilie anzubieten.

Dazu greifen wir auf das Vergleichswertverfahren zurück. Somit müssen Sie nur ein paar Fragen beantworten, um Ihre Immobilie in eine verlässliche Preisspanne einzuordnen. Probieren Sie unseren Rechner doch gleich einmal aus, denn nicht nur ein anstehender Verkauf rechtfertigt es sich über Ihren Immobilienwert zu informieren!

kostenlose Immobilienbewertung

So funktioniert das Vergleichswertverfahren

Optimale Anwendung findet dieses Verfahren, wenn Kaufpreise vergleichbarer Immobilien vorliegen. Vergleichbar mit Ihren vier Wänden sind Objekte dann, wenn sie ähnliche Merkmale aufweisen. Wichtige Größen dafür sind:

  • Lage
  • Größe
  • Gebäudeart
  • Ausstattung
  • Zustand

Besonders entscheidend ist die Lage bei Immobilien. Es nützt Ihnen also wenig, Ihre Immobilie in der Stadt mit einer ähnlichen auf dem Land zu vergleichen. Erfahrene Immobilienmakler nutzen lieber Vergleichsobjekte vor Ort, auch wenn diese in den anderen Merkmalen nicht genau übereinstimmen. Für Profis ist es jedoch kein Problem, diese Abweichungen einzukalkulieren und dennoch zu einem soliden Ergebnis zu gelangen.

Direktes und indirektes Vergleichswertverfahren

Gibt es zumindest ein Objekt in der Nähe, das die gleichen öder sehr ähnliche Merkmale aufweist wie Ihre Immobilie und kürzlich verkauft wurde, ist der Fall klar. Dann können Sie problemlos mit dem direkten Vergleichswertverfahren rechnen. Hierbei ist die Formal sehr einfach und auch leicht anzuwenden. Wurde beispielsweise das Nachbarhaus mit einer Größe von 100 m² für einen Preis von 340.000 Euro verkauft , Ihre Immobilie weist jedoch eine Größe von 120 m² auf, so müssen Sie nur den Kaufpreise des Nachbarhauses durch seine Größe teilen und anschließend mit der Größe Ihrer Immobilie multiplizieren.

Beispielrechnung: (340.000 € / 100 m²) x 120 m² = 408.000 €

Leider sind nicht immer gute Vergleichsobjekte in der unmittelbaren Nähe vorhanden. Das erfordert zwar etwas mehr Aufwand, ist an sich aber auch kein Hindernis. Denn die Formel für der indirekte Vergleichsverfahren bietet die Lösung an. Die Formeln sind ähnlich, nur wird bei dem indirekten Verfahren die Größe Ihrer Immobilie mit dem Preis des Vergleichsobjektes multipliziert und das Ergebnis anschließend mit der Größe des Vergleichsobjektes dividiert. Für das indirekte Verfahren ist es aber besser, eine Vielzahl von Vergleichsobjekten heranzuziehen. Auf diese Weise errechnen Sie eine Preisspanne für Ihre Immobilie, die durch Einbeziehung von Besonderheiten und Mängel individuell angepasst werden kann.

Nicht alles rosig, aber gut

Wie vieles auf dieser Welt hat auch das Vergleichswertverfahren seine Fehler und Mängel. Besonders hervorzuheben ist hier die Einzigartigkeit jeder Immobilie. Denn mit jedem neuen Besitzer verändert sich auch die Immobilie und so kann es passieren, dass selbst baugleiche Reihenhäuser aufgrund von bereits kleinen Veränderungen durch Ihre Besitzer, sich auch im Preis unterscheiden. Um diese Besonderheiten einer Immobilie gut hervorzuheben, braucht es jahrelange Erfahrung, die meinst nur ein Profi mitbringt. Ein anderes Problem ist, dass sich das Verfahren zwar an aktuellen Vorgängen auf dem Immobilienmarkt orientiert, sich dieser aber auch so schnell ändern kann, dass die errechneten Ergebnisse doch fehlerhaft sind.

Aus diesen Gründen dient das Vergleichswertverfahren, solange es nicht von Profis individuell für die Immobilie angewendet wurde, nur einen groben Einblick in den Marktwert des Objektes gibt. Eine kostenlose online Wertermittlung, wie die von Brumani, soll auch nur als erster Anhaltspunkt dienen. Auf dieser Grundlage sind aber dennoch für alles was danach folgt, bestens gewappnet!

kostenlose Immobilienbewertung