Freiburg im Breisgau – die Sonnenstadt Deutschlands. Im Süden der Bundesrepublik genießen nicht nur einige Menschen ihre Ferien, viele von ihnen entscheiden sich auch für einen dauerhaften Aufenthalt. Die Anwohner wissen um die Verlockungen, die die Region Südbaden zu bieten hat. Nirgends sonst können die Menschen so viele Sonnenstunden im Jahr genießen wie hier. Das milde Klima und die Nähe zur Natur sind, vor allem in unserer heutigen Gesellschaft mit immer gestraffteren Zeitplänen für viele Menschen sehr attraktiv. Im Schwarzwald lässt es sich nicht nur gut entspannen, auch die Urlaubswege verkürzen sich merklich. Ob in die Schweiz, nach Frankreich oder Italien, die Grenzen sind nah und viele in nur wenigen Stunden überquert. All das und noch viel mehr macht diese Region zu einem beliebten Wohnort.

Ein Traum der Götter – das „Kalifornien Deutschlands“

Im Zentrum des „Kalifornien Deutschlands“ liegt Freiburg, mit seiner wunderschönen Altstadt und einer unglaublichen Historie. Diese Großstadt, die für viele Besucher jedoch eher den gemütlichen Charme einer Kleinstadt versprüht, ist das Herz der Region. Wer genug von der Ruhe und Natur hat, kann hier den Reizen des Großstadtlebens nachgehen. Freiburg vereint viele verschiedene Kulturen im eigenen Land. Die Stadt hat eine umfangreiche multikulturelle Küche zu bieten und eine ebenso große Kulturszene. Feiern, genießen und lernen treffen hier an vielen Orten zusammen.

Schattenseite Immobilienmarkt – wer kann sich Freiburg noch leisten?

So schön sich diese Beschreibung auch anhört, die Region in und um Freiburg hat ein altbekanntes Problem. Wie es sich in vielen Großstädten Deutschlands abzeichnet, steigen auch hier die Immobilienpreise immer weiter. Der Wohnraum in Südbaden ist hart umkämpft. Gewinner sind meist die Großverdiener. Doch wie genau sieht es am Immobilienmarkt in Freiburg wirklich aus? Ob Neuankömmlinge noch eine Chance haben und wie genau ein Immobilienmakler sie dabei unterstützen kann, klären wir jetzt.

Leben im Sonnenglück – Von Realismus und Wunschdenken

So umkämpft der Wohnraum in Freiburg auch ist, der Ort verzeichnet jährlich mehr Bewohner. Und die Stadt versucht dieser Nachfrage laufend gerecht zu werden. Immer mehr Bauprojekte sind in der Planung oder bereits in der Umsetzung. Um sein Glück im beliebten Südbaden zu finden, braucht es in den meisten Fällen nur etwas Geduld.

Immobilienmakler in Freiburg

Wohnidylle mit Altstadtcharme

Beliebt in Freiburg sind besonders Wohnungen in Altstadtnähe. Für Anwohner in Freiburg sind kurze Wege essenziell. In der Innenstadt liegt jede wichtige Anlaufstelle quasi um die Ecke. Einkaufen, Botengänge, Clubbesuche und sogar Spaziergänge in der Natur lassen sich hier ganz einfach mit dem Rad oder zu Fuß erledigen. Besonders Studenten zieht es vermehrt hierher, denn auch die jahrhundertealte und weltweit hoch angesehene Universität liegt mitten im Stadtzentrum.

Die große Beliebtheit, der sich die Freiburger Innenstadt erfreut, trägt jedoch auch zum Steigen der Immobilienpreise bei. Mit viel Glück, etwas Geduld und einer guten Vorgehensweise kann der ein oder andere jedoch auch hier noch seine Traumimmobilie finden.

Frisch und Frei im Eigenheim

Wer es etwas offener und vor allem auch kostengünstiger mag, der sieht sich am besten in den Randgebieten Freiburgs und in den umliegenden Orten um. Die gute und weitreichende Verkehrsanbindung erlaubt auch jenen, die außerhalb leben, ein problemloses und schnelles Reisen. Autostaus und Zugverspätungen lassen sich mit dem gut organisierten und zuverlässigen Straßenbahnsystem leicht umgehen. Geschätzt werden die Randgebiete von Anwohnern vor allem wegen ihrer ruhigen Ländlichkeit und der dennoch jederzeit bestehenden Möglichkeit schnell und einfach das Stadtleben zu genießen. Neben Mietwohnungen sind hier auch viele Einfamilienhäuser mit gemütlichem Garten zu finden.

Freiburg: Das Paradies für Immobilienmakler

Die hohe Nachfrage nach Immobilien zieht vor allem Makler an, die in Freiburg gutes Geld verdienen können. Einen Immobilienmakler vor Ort zu finden, ist also alles andere als schwer. Dass Wohnraum in Freiburg und Umgebung ein großes Thema ist, wundert zu diesem Zeitpunkt im Text die wenigstens Leser noch. Bei dem leichtsinnigen Gedanken, aus der Immobilienmaklermasse freie Auswahl zu haben, ist jedoch Vorsicht geboten. Um sich Immobilienmakler nennen zu dürfen, bedarf es in Deutschland weder einem Studium noch einer Ausbildung. Lediglich eine Gewerbeerlaubnis muss eingeholt werden. Um einen Immobilienkauf zu betreuen und ihn erfolgreich abzuwickeln, ist jedoch noch einiges mehr von Nöten. Ein guter Immobilienmakler muss Experte auf vielen verschiedenen Gebieten sein. Damit Sie als Laie einen gut ausgebildeten Makler erkennen können, haben wir für Sie die wichtigsten Maklereigenschaften aufgelistet.

Das macht einen guten Immobilienmakler aus

  1. Er beeindruckt mit umfangreichem Fachwissen

Ein guter Immobilienmakler ist nicht einfach nur ein guter Verkäufer. Er benötigt Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen. Als Experte für alles rund um die Immobilie muss er in der Lage sein ein fundiertes Wertgutachten anzufertigen, das Ergebnis zu interpretieren und auf dieser Grundlagen den optimalen Verkehrswert zu berechnen. Zum Maklertum gehört also sowohl eine gute Kenntnis der aktuellen Marktlage als auch ein umfangreiches mathematisches Verständnis und die Fähigkeit Preise möglichst genau zu kalkulieren.

  1. Der erste Eindruck täuscht meist nicht: Achten Sie auf ein professionelles Auftreten

Es gibt keinen zweite Chance für den ersten Eindruck – In diesem Sprichwort steckt viel Wahrheit. Wirkt ein Makler auf den ersten Blick unseriös trifft dies in den meisten Fällen auch zu. Ein guter Immobilienmakler achtet stets darauf, professionell zu bleiben. Sollten Sie bereits bei dem ersten Kontakt ein ungutes Gefühl haben oder auf menschlicher Ebene nicht mit dem Makler kompatibel sein, ist von einer weiteren Zusammenarbeit abzuraten.

  1. Keine Geheimnisse – Transparenz ist das A und O

Platz für Geheimnisse sollte es im besten Fall bei keinem Geschäft geben. Bei Immobiliengeschäften können sie jedoch besonders verheerend sein. Ein guter Immobilienmakler legt seine Vermarktungsstrategien offen. Ein transparenter Umgang mit den Klienten ist einem seriösen Makler wichtig und so legt er oder sie auch viel Wert auf einen konstanten Informationsaustausch mit dem Klienten.

Wolkig mit Aussicht aufs Immobilienglück

Der Immobilienmarkt in Südbaden ist nicht immer einfach. Zwischen Traumimmobilie und bezahlbarem Wohnraum muss oftmals ein Kompromiss gefunden werden. Ein kompetenter Berater ist mit dem richtigen Wissen jedoch leicht zu finden und kann den Traum vom Eigenheim für Sie Wirklichkeit werden lassen. Auf der Suche nach einer Mietwohnung wird ein Immobilienmakler besonders in Großstädten schnell zum Lebensretter.

Kleiner Tipp: Da ein Immobilienmakler erst nach erfolgreichen Immobilienverkauf bezahlt wird, sind vorher erbrachte Leistungen, wie Beratungsgespräche, kostenlos. Hier ist es ratsam diese Angebote wahrzunehmen, um den passenden Makler für Ihre Bedürfnisse zu finden.