Der Immobilienverkauf ist für viele ein einzigartiges Erlebnis. Meist entsteht erst Interesse an dem Ablauf eines Hausverkaufs, wenn die eigene Immobilie verkauft werden soll. Ein guter Kaufpreis soll erzielt werden, im Bestfall sogar ein Gewinn. Diese Hoffnungen können unerfahrenen Verkäufern jedoch schnell zum Verhängnis werden. Wer ohne genaue Kenntnisse des Immobilienmarktes und mangelnden Verkaufsstrategien versucht den Immobilienverkauf zu bestreiten, läuft Gefahr, dass sich die Immobilie zum Ladenhüter entwickelt. Wie Sie die häufigsten Fehler vermeiden und Ihre Immobilie gewinnbringend verkaufen können, erfahren Sie hier.

Vom Stolpern und von Steinen – Das erschwert den Immobilienverkauf

Häuser sind für die Ewigkeit gemacht. Sie bieten uns Schutz und sind eine wichtige Lebensgrundlage für jeden von uns. Dementsprechend teuer sind sie allerdings. Wer eine Immobilie für sich und seine Familie zu ersteigern versucht, wird diese Entscheidung nicht leichtfertig treffen. Zu viel Geld steht auf dem Spiel. Das Risiko die falsche Entscheidung zu treffen und ein schlechtes Geschäft zu machen, treibt viele Interessenten um. Deshalb sehen sie bei den Angeboten ganz genau hin. Eine schlechte Präsentation, fehlende Dokumente oder ein falsch angesetzter Preis können die Verkaufschancen Ihrer Immobilie rapide senken.

Die häufigsten Fehler: Wie Sie Ihre Immobilie nicht verkaufen sollten

1. Schlechte Präsentation

Der erste Eindruck zählt – nicht nur in der Liebe, auch beim Hausverkauf. Wer seine Immobilie in einem schlechten Licht präsentiert, verbaut sich selbst die Chance auf einen saftigen Verkaufsgewinn. Um Ihre Immobilie von ihrer besten Seite zu zeigen, sollten Sie keine Mühen scheuen. Ein aufgeräumtes Zimmer in warmen Licht präsentiert, ermöglicht es Interessenten das wahre Potential des Hauses zu erkennen. Fotos mit der Handykamera in schlechter Qualität und mit unvorteilhafter Belichtung, veranlassen interessierte Immobiliensuchende jedoch nur dazu, schnell nach einem anderen Objekt Ausschau zu halten.

Ebenso verhält es sich bei Besichtigungsterminen. Wer hier für eine gute Raumluft und geordnete Verhältnisse sorgt, wird den Interessenten deutlich länger im Gedächtnis bleiben. So haben Sie später die Auswahl zwischen den potenziellen Käufern und können sich für das beste Angebot entscheiden.

2. Fehlende Dokumente

Bei Immobilienkäufen sind meist sehr viele Emotionen im Spiel. Die Aussicht auf das lang ersehnte Zuhause erweckt bei vielen potenziellen Käufern wahre Glücksgefühle. Das erfreut beide Seiten, kann durch fehlendes Vertrauen in den Verkäufer jedoch schnell erstickt werden. Offenheit ist beim Hausverkauf das wohl wichtigste Mantra. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bereits bei der Erstellung Ihrer Verkaufsanzeige alle relevanten Dokumente zusammengetragen haben und sie auf Anfragen jederzeit vorweisen können. Eine Checkliste mit allen wichtigen Unterlagen für den Immobilienverkauf finden Sie in unserem kostenlosen Ratgeber.

Immobilie selbst verkaufen - BRUMANI Imoobilien

3. Holprige Abläufe

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen möchten, arbeitet die Zeit gegen Sie. Ein Objekt, das zu lange auf dem Markt ist, wird im Wert sinken oder sogar zum Ladenhüter. Die Interessenten machen einen weiten Bogen darum. Das vermeiden Sie, indem Sie einen reibungslosen Ablauf garantieren. Als privater Verkäufer sind viele standardmäßigen Abläufe beim Immobilienverkauf Neuland. Hier macht sich die mangelnde Erfahrung jedoch auch für die Interessenten bemerkbar. Zu lange Verhandlungsphasen oder schlecht organisierte Besichtigungstermine wirken abschreckend. Hilfreich ist es hierbei für unerfahrene Verkäufer, den Immobilienverkauf bereits im Vorfeld gut zu planen. Schaffen Sie sich beispielsweise etwas Zeit in Ihrem Alltag, in welcher Sie Telefonate oder Besichtigungen unterbringen können.

So verkaufen Sie Ihr Haus zum Bestpreis!

Ein Immobilienverkauf ist anspruchsvoll. Fachwissen ist oft unerlässlich, die Interessenten meist gnadenlos und das Glück nicht immer auf der eigenen Seite. In den meisten Fällen klingt dieses Vorhaben leichter als es tatsächlich ist. Dennoch ist es möglich, die eigene Immobilie selbstständig zu verkaufen. Damit Sie dabei die größten Fehler vermeiden und selbstbewusst den besten Gewinn erzielen können, haben wir für Sie den kostenlosen Ratgeber Privatverkauf der eigenen Immobilie zusammengestellt. Hier profitieren Sie von dem Fachwissen unserer Experten mit jahrelanger Erfahrung und erhalten wichtige Tipps rund um das Thema Hausverkauf.

Wer sich jedoch unsicher ist, die eigene Immobilie privat zu verkaufen oder wem die zeitliche Flexibilität fehlt, die ein Immobilienverkauf erfordert, der tut gut daran sich die Hilfe eines Profis zu sichern. Mit unserer jahrelangen Verkaufserfahrung und unserem großflächigen Expertennetzwerk, können wir Sie sowohl umfassend beraten als auch bei allen auftretenden Problemen tatkräftig unterstützen!